Tag der Möglichkeiten – Teil 3: Musik zum Anfassen und Impressionen

Um zu zeigen, auf welche Art man Technik und Musik miteinander verbinden kann und das ganze noch zum Anfassen, hatten wir in einem Bereich eine einfache kleine Ambient-Installation aufgebaut, die zum „machen“ anregen sollte. Jeder Besucher war eingeladen in die Tasten oder auf die mit Kontaktmikrofonen ausgestattete Audiobox zu „hauen“. Unter entsprechender Anleitung konnte man sich selbst ein Klangbild erstellen und mit den Klängen und Rythmen selbstständig experimentieren. Besonders bei den jungen Besuchern öffneten sich die Augen und Ohren vor Begeisterung, was man doch auch elektronisch mit einfachen Mitteln an Klangwelten kreieren kann, ohne „Experte“ zu sein. Hierzu wird es bei uns auch Workshops geben, um der Kreativität Raum zu geben.

Weitere Impressionen vom Tag der Möglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.