Smart City – Umweltsensoren und mehr

Im Rahmen des Regionalen Open Government Labor der Stadt Brandis beteiligen wir uns am Aufbau und dem stetigen Betrieb von Bürger-Umweltmessstationen und eines LoRaWAN Netzwerkes.

Diese stationären Umweltsensoren werden mittels senseBox:home und mit der stromsparenden LoRaWAN Anbindung realisiert und im gesamten Gebiet Brandis, einschließlich der Ortsteile, aufgebaut.

Bürgermessstationen

Eine senseBox:home besteht bei uns aus folgenden Sensoren:

  • Temperatur
  • relative Luftfeuchte
  • Luftdruck
  • Beleuchtungsstärke
  • UV-Intensität
  • Feinstaubsensor (PM10 und 2.5)
  • Lautstärke (Mittelwert des Lautstärkepegels über eine Minute – ohne Gesprächsaufzeichnung)

Visuell dargestellt werden die Daten auf der zu den senseBoxen zugehörigen Seite https://opensensemap.org und auf unserer eigenen komplexeren Seite nur für “unsere” Bürgermessstationen: https://sensoren.makerspace-partheland.de/

Wir befinden uns aktuell im Aufbau, es kommen stetig mehr Stationen und Webseitenfunktionalitäten dazu. Wohnst Du in der Gemeinde Brandis und hast Interesse? Dann melde dich bei uns via oder sprich uns bei einem Besuch im Makerspace an.

LoRaWAN Netzwerk

Damit die Messstationen unabhängig von Internet-Infrastruktur die Daten senden können, also auch vom Feld oder einer Wiese, nutzen wir die LoRaWAN Technik. Diese Abkürzung steht für Long Range Wide Area Network und wurde für energieeffizientes Senden von Daten über größere Entfernungen entwickelt. Dies ermöglicht somit auch Batterie oder Photovoltaik-Akku-betriebene Sensoren.

Damit die Daten der Sensoren bei uns ankommen, werden so genannte LoRa Gateways benötigt. Einfach erklärt: befindet sich ein Sensor im Empfangsgebiet eines beliebigen LoRa Gateways, empfängt dieser die Sensoren-Pakete, mittels einer ca. 80cm langen Stabantenne. Da der Gateway mit dem Internet verbunden ist, leitet er dann das Sensoren-Paket an uns weiter.

Gesendet werden die Datenpakete auf einer Frequenz von 863 bis 870 MHz, welche europaweit lizenzfrei durch jeden nutzbar ist. Viel wird dieser Frequenzbereich auch für Alarmanlagen, Funktastaturen, Garagentorfernbedienungen und vieles mehr genutzt; ohne dass sich die Geräte in ihrem Betrieb gegenseitig stören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.